Türme(n)

Grundschule Soldnerstraße in Fürth

Anbau, Umbau, Sanierung 2004 – 2008; Erweiterung ab 2010 (nicht realisiert)

In einem bestehenden Grundschulgebäude sollten vor der Generalsanierung die Rettungswege baulich sichergestellt werden. Wir haben den Bestand mit zwei neuen Treppentürmen aus Stahl ergänzt, die durch ihre Farbigkeit das Schulgebäude einfassen und ihm eine neue Wertigkeit verleihen. Das ermöglicht den Schülern eine Identifikation mit dem ansonsten gesichts-, aber nicht spannungslosen Fertigteilgebäude. Die Türme berühren das Gebäude nur mit den Podesten, die farbigen Schleifen der Turmbekleidung halten Abstand und wirken so nach Außen wie Innen. In der Schule hatte es vor der Maßnahme gebrannt.

Bald soll es weitergehen, wir hausen das Gebäude ein. Eine energetische Sanierung der anderen Art, ohne Dämmstoffe, dafür mit Mehrwert Bewuchs und Bepflanzung. Ein Experiment, sorgfältig vorbereitet für eine Realisierung in den kommenden Jahren.

Lebens(t)raum

Haus L., Ursensollen

Neubau eines Wohnhauses

 

Modernes Bauen in einem gewachsenen, ländlichen Ortskern ist das Thema dieses Wohnhauses. Entwickelt in intensiver Zusammenarbeit mit der Familie und mitgetragen von der Gemeinde entsteht hier ein Beispiel für die Integration zeitgemäßer Architektur in einem traditionsgeprägten Umfeld. Der Lebensraum der Familie entwickelt sich in fließenden Übergängen zwischen Innen- und Außenraum, bestimmt von Kriterien Ortsprägung, Funktionalität, Lichtführung und internen wie externen Blickbeziehungen.

 

 

Nebeneinander Miteinander

Erweiterung Haupt- & Werkrealschule in Laupheim

Wettbewerb 2002, Ankauf

mit DI Architekt Bernd Tränkner, Augsburg

Alt und Neu zusammenfügen, Funktionen verbessern, Abläufe strukturieren und … dem Ensemble eine angemessene Gestalt verleihen, das ist das Ziel dieser Arbeit. Innen- und Außenbezüge müssen stimmig in Gestalt und Form erscheinen, um den Nutzern – Lehrern wie Schülern – für das Lernen und Lehren eine ruhige, angenehme Kulisse bieten zu können. Und dies in ruhiger, zeitloser Geisteshaltung.

Hören sagen

Neubau Streetlife Tonstudios Fürth und Sanierung Schloss Steinach

Realisierung 2000 – 2002

Eine Verbindung zwischen Alt und Neu, im Binnenraum der Stadt. Ein Beispiel für eine Maßnahme, die zum Erhalt eines Denkmals unter Schaffung neuen Produktionsraums geführt hat.

Das Landschloss aus barocker Zeit haben wir ergänzt durch den Neubau eines Tonstudios auf den Flächen des ehemaligen Gartens. Im Neubau wird professionell Musik produziert und Schauspiel geprobt, Veranstaltungen können in geeignetem Rahmen durchgeführt werden. Im Schloss wird gewohnt, es erstrahlt, zu neuem Leben erweckt, in bescheidenem Glanz. Wir sind sachlich geblieben, möchten nicht stören…

Alle(s) unter einem Dach

Verwaltungsgebäude M+W Zander, Nürnberg

Aufstockung, Umbau und Erweiterung

Das Firmenprojekt ist die Zusammenlegung aller Mitarbeiter von M+W Zander Nürnberg unter einem Dach. Dies stellen wir in unserem Architekturprojekt mittels einer Zusammenfassung der Bestandsbauten entlang der Rollnerstraße durch einen ergänzenden Dachaufbau dar. Diese Neuordnung der baulichen Struktur von M+W Zander an der Rollnerstraße führt zu einer Wandlung des Verwaltungsstandortes, ohne das Bestehende zu zerstören.

Das Vorhaben wurde nach dem alternierenden Verfahren aufgrund von Strukturveränderungen beim Auftraggeber nicht realisiert.